Cover 14-2

Schweizer Fachzeitschrift
für Publishing und Digitaldruck


Direkt-Links zu Shop-Artikeln

 


 >>  >>  >> 
Artikel twittern
Artikel teilen
Artikel drucken Artikel drucken

Farbbrillanz gewinnt

Mit der 100. Ausgabe des Publisher wollten wir wissen, welches das beste bisher erschienene Digitaldruck-Cover ist. Gewonnen hat Cover 5-10, welches durch knallige Farben überzeugt, die dank des High-Chroma-Toners von Konica Minolta möglich sind.

romeo hutter Die Wahrnehmung der Gestaltung eines Heftcovers ist immer auch Geschmacksache. So auch bei den Cover des Publisher. Dies machten wir mit der 100. Ausgabe zum Anlass, von unseren Leserinnen und Lesern zu erfahren, welche ihre drei Favoriten der seit Anfang 2005 digital gedruckten Publisher-Cover sind.

Zwar lässt sich über Geschmack streiten, doch zeigen die Stimmen der Wettbewerbsteilnehmer, welche Cover für einen echten Hingucker sorgten. Egal, ob die Stimmen online abgegeben wurden oder direkt an unserem Stand an der Print&Publishing vom vergangenen Oktober, die vorderen Plätze werden unter den gleichen Titelseiten ausgemacht. An der Messe konnten die Hefte in die Hand genommen werden, wodurch auch haptische und produktionstechnische Aspekte berücksichtigt werden konnten. Dadurch zeigte sich in einer separaten Auswertung, dass hier Cover mit Papier- und anderen Spezialitäten das Rennen machen.

Die ersten Zehn – technische und gestalterische Highlights

Unter den zur Wahl gestandenen 39 Publisher-Cover war keines, das keine Stimmen erhalten hat. Dies zeigt, dass wir unsere Leser mit den digital gedruckten Cover immer aufs Neue begeistern.

1. Das Rennen um das beste Digitaldruck-Cover machte dasjenige von Publisher 5-10, welches auf einem bizhub PRO C65hc von Konica Minolta gedruckt wurde. Es besticht durch seine Farbbrillanz. Möglich wird diese durch den High-Chroma-Toner, mit dem das Drucksystem dem sRGB-Farbraum sehr nahe kommt.

«What you see is what you get» ist bei diesem Cover sehr zutreffend. Heikle Farben, welche am Monitor problemlos angezeigt werden, sind mit dem bizhub PRO C65hc reproduzierbar. Für die Umsetzung war Daniel Baratte von Graphax verantwortlich. Herausforderung war, ein auf den bizhub PRO C65hc abgestimmtes Motiv zu gestalten – also in andere Farbräume einzutauchen und ein Cover zu kreieren, das sich in Farbluminanz und Brillanz von anderen Druckerzeugnissen abhebt. Eine weitere Herausforderung bestand darin, die Finessen der Lichtgestaltung mit einer harmonischen Linienführung zu vereinen.

2. Auf den zweiten Platz schaffte es das Veloschlauch-Cover von Publisher 5-06, das auf eines der «extremsten» Papiere gedruckt wurde. Die einzigartige Gummihaptik des Curious Touch Soft macht es für den Offsetdruck unbrauchbar. Die Papierzuführung ist sehr schwierig und zusätzlich verschmieren konventionelle Druckfarben auf der gummierten Oberfläche. Das war Ansporn genug, es auf einer Xerox iGen3 zu versuchen. Im Gegensatz zu den Offsetfarben lässt sich Toner auf der Beschichtung des Papiers problemlos fixieren. Ralf Turtschi und Regina König gestalteten ein Sujet im Werkstatt-Groove, bei dem sich assoziativ der Geruch von Gummi mit dem von Getriebeöl, Maschinenfett und gestandenem Rauch vermischt.

Die Produktion des Covers bei Fotorotar auf das vanillefarbene Curious Touch Soft war eine echte Knacknuss, konnte aber mit einer unkonventionellen Herangehensweise dennoch rechtzeitig abgeschlossen werden.

3. Das drittplatzierte Cover entstand in Zusammenarbeit mit Océ und wurde von Genuis Media AG auf einer Océ CPS 900 gedruckt. Das Cover der Ausgabe 4-08 ist Blickfang und dank des schlangenhautgeprägten Papiers Cervina Opalin ein haptisches Erlebnis zugleich. Damals war die CPS 900 das einzige Digitaldrucksystem, welches solch stark geprägte Papiere schonend verarbeiten konnte. Bei diesem Cover stand am Anfang das stark strukturierte Kreativpapier. Ralf Turtschi kreierte ein Sujet, das durch das Papier zusätzlich unterstützt und verstärkt wird.

4. 3-11: Brillantenschmetterling auf Blume (Konica Minolta, Graphax)

5. 4-11: Strandstimmung an der Nordsee (Ziegler Digital, Xerox)

6. 4-09: Individuelle Covergestaltung (Xerox, Direct Mail House)

7. 5-09: Lofoten in Hardcover-Einband (HP Indigo, Bookfactory, Chromos)

8. 1-10: Gemäldeausschnitt mit Geopersonalisierung (Ricoh)

9. 2-10: Frau in Blumenmeer (Xerox)

10. 2-11: Crossmedia-Cover – Papiergeflecht und Äpfel (Canon)

Glückliche Gewinner

Bis Ende letzten Jahres nahmen 660 Publisher-Leser am Jubiläumswettbewerb teil. Zu gewinnen gab es attraktive Preise. Am 12. Januar luden wir die Sponsoren und Gewinner zur Preisübergabe ein. In entspannter Atmosphäre und im kleinen Rahmen konnten Walter Kunz und Armon Könz von Graphax die Urkunde für das beste Digitaldruck-Cover in Empfang nehmen und von den Erfahrungen dieser Cover-Produktion erzählen. Alle drei Gewinnerinnen und Gewinner der Hauptpreise zeigten sich überaus erfreut über die gewonnenen Preise. Der erste Preis, eine Adobe Creative Suite Design Premium, ging an Yasmine Abolis. Den zweiten Preis in Form eines Farblaser-Druckers magicolor 1690MF von Konica Minolta konnte Martin Stamm in Empfang nehmen. Sandra Künzle, die Gewinnerin des Eizo-Fotobildschirms EV2333W, weiss den dritten Preis im Alltag sicherlich einzusetzen.

Mit dieser Ausgabe sind bereits zwei weitere Digitaldruck-Cover hinzugekommen. Die hohe Beteiligung am Wettbewerb hat uns sehr erfreut und zeigt auch, dass unsere Cover geschätzt werden. So werden wir auch in Zukunft alles daran setzen, dass der Publisher ein Hingucker bleibt – gestalterisch, aber auch in produktionstechnischer Hinsicht. Wir freuen uns schon jetzt auf die nächste Wahl des besten Covers.

Artikel twittern
Artikel teilen
Artikel drucken